BSC Straßdorf Migrantenturnier 2018

Am 24. März 2018 veranstaltete der BSC Straßdorf zum Abschluss der Hallensaison sein traditionelles „Migrantenturnier“:

Die „Migranten“ im Verein traten wie jedes Jahr gegen die „Bodentreuen“ an.

Insgesamt beteiligten sich an dem Turnier 13 Schützen, eine leider etwas geringe Zahl; es fehlten gerade diesesmal auf der Seite der Migranten krankheits- oder geschäftsbedingt ein paar erfahrene Schützen, die normalerweise für gute Ergebnisse sorgen. Allerdings hatten bisher immer die Bodentreuen die Oberhand, und so kam es dieses Jahr auch; mit einem fulminanten Ergebnis von 261 Ringen (von max. 300) sicherte Martin Hofmann seiner Mannschaft den überragenden Sieg, trotz der hervorragenden Leistung von dem neuesten und jüngsten Mitglied des Vereins, Marcel Novotny, der mit 201 Ringen seine Migranten vor dem völligen Untergang bewahren konnte. In der anschließenden Siegerehrung wurde Martin Hofmann als Schützen mit dem besten Ergebnis der Siegermannschaft auf ein Jahr der Wanderpokal überreicht.

Die Schützen waren:  Migranten (510 Ringe)          Bodentreue (696 bzw. 898 Ringe)

                                Marcel Novotny   201 Ringe                Martin Hofmann   261 Ringe

                                Christopher Sloan                                  Niklas Jargon

                                Konstantin Papagiannopoulos            Sarah Mattern

                                Felix Papagiannopoulos                       Jannis Kuntze

                                                                                                   Pascal Jargon

                                                                                                   Felix Schaaf

                                                                                                   Mio Saraswati

                                                                                                   Rudi Spangler

                                                                                                   Marion Karg

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*